Home

Neues Modul für Panoramen und non-lineares Erzählen

1. Dezember, 2015

Mit dem Seitentyp „Hotspot“ ermöglicht Pageflow ab jetzt neue Erzählweisen und mehr Interaktion.

Wie der Titel des neuen Seitentyps ja schon andeutet, lassen sich damit einzelne Bild-Bereiche markieren, per Mouseover hervorheben und verlinken. Das funktioniert sowohl in Panorama-Bildern als auch in Videos.

Direkt zum Demo

Hotspots_1

Diese Markierungen können mit Audio-Dateien verknüpft werden, auf andere Seiten innerhalb eines Pageflows verlinken oder auf externe Websites verweisen.

Angezeigt werden Hotspots in zwei unterschiedlichen Varianten:

Die einfachste Option ist ein Kreis, dessen Größe und Position Ihr frei bestimmen könnt. An diesen Kreis heftet Ihr dann wahlweise Titel und eine Beschreibung.

Wollt Ihr beispielsweise einen Protagonisten vorstellen, so markiert Ihr diesen und wählt als Ziel eine Seite mit vertiefenden Inhalten aus. So kann der User per Klick entscheiden, ob er mehr erfahren oder innerhalb des Kapitels einfach weiter scrollen möchte.

Etwas aufwendiger, dafür allerdings auch effektvoller, ist das Verwenden von sogenannten „Hover-Bildern“.

Hotspots_2

Wenn Ihr diese an den entsprechenden Stellen um grafische Variationen ergänzt, lässt sich ein Mouseover-Effekt ähnlich einer Animation erzeugen.

Zum Beispiel wenn Ihr einen Ort auf einer Landkarte, Gebäude und Flächen einfärbt, oder Bild-Elemente einfügt, die erst beim Mouseover sichtbar werden sollen.

Ausserdem kann ein „Visited-Bild“ geladen werden, das dem User anzeigt, welcher Bereich schon besucht wurde.

Um Euch das Prinzip des Hotspots genauer vorzustellen, haben wir ein kleines Demo produziert, das die unterschiedlichen Möglichkeiten direkt am Beispiel demonstriert. Wir würden uns freuen, wenn Ihr Euch diesen Beitrag mit Kopfhörern auf einem großen Bildschirm anschaut:

Demo anschauen

Hier auch ein aktuelles Beispiel für den Einsatz von „Hotspots“ in der WDR-Reportage – „Die Nordstadtkinder“

Hotspots_Nordstadtkinder

Eine ausführliche Anleitung findet Ihr zudem im Editor über die Hilfefunktion.

Und nun wünschen wir Euch viel Vergnügen und jede Menge Ideen für Eure Arbeit mit den Hotspots!


Comments (1)

Leave a Comment